Konzertbericht Exklusiv

H.U.G First Showcase ONE-MAN Live"SHOWCASE01" im Spotify O-WEST

21/04/2023 2023-04-21 08:00:00 JaME Autor: Jasy Redakteur: Coco, SaKi

H.U.G First Showcase ONE-MAN Live"SHOWCASE01" im Spotify O-WEST

Am 24. März 2023 gab die neue Band H.U.G von Ex-DESPAIRSRAY Gitarrist Karyu ihr erstes One-Man mit einer energiegeladenen Show im Spotify O-WEST.


© Mai Okamoto(ODD JOB LTD.)

Das relativ neue Musikprojekt H.U.G (kurz für Hyper Undead Genius) absolvierte im vergangenen Jahr bereits drei Auftritte: DEVIL'S PARTY 2022 im Juni 2022, DEVIL'S PARTY vol.2 im September und beim Two-Man Luv PARADE vs H.U.G im Dezember. Dieses Jahr folgte nun das lang erwartete One-Man. Am 24. März 2023 zelebrierten H.U.G mit H.U.G First Showcase ONE-MAN Live "SHOWCASE01" im Spotify O-WEST eine energiegeladene und kraftvolle Show.

Das vormals als Karyu SESSION BAND bekannte Musikprojekt besteht aus dem Ex-D'ESPAIRSRAY und derzeitigen Angelo- und Luv PARADE-Gitarristen Karyu, dem HOLLOWGRAM- und DALLE-Sänger ryo und dem Manipulator und Perkussionist Yokoyama Kazutoshi. Für dieses One-Man luden sie erneut den FANTASISTA- und Ex-Kagrra,-Bassist NAOKI und PIERROT- und Angelo-Drummer TAKEO als Support-Member ein, die das Trio bereits im Dezember unterstützten.

Das Publikum wurde mit einem besonderen Einspieler in Stimmung gebracht, bei dem die einzelnen Buchstaben des Bandnamens beständig zu einem unterlegten Beat aufgerufen wurden. Nur wenig später folgte das richtige Videointro und währenddessen kamen TAKEO, NAOKI, Karyu, Yokoyama Kazutoshi und ryo unter dem lautstarken Applaus der Menge auf die Bühne. In ihr Set starteten H.U.G mit dem kraftvollen Song "HUG", bei dem ryo schon zu Beginn seine gesanglichen Qualitäten unter Beweis stellte, indem er spielend zwischen Clear Vocals und Growls wechselte. Nicht minder energiegeladen fuhr die Band mit "DON'T DOUBT" und dem neuen Song "BLOOD PIN" fort, wobei sie nicht nur Raum für Fäuste in der Luft ließ, sondern auch für die eine oder andere Headbanging-Einlage sorgte.

Darauf folgte das erste von vielen MCs an diesem Abend, mit dem das Publikum willkommen geheißen wurde. Bereits in diesem ersten MC wurde klar, wie sehr den Musikern der stimmliche Applaus des Publikums in den vergangenen Jahren gefehlt hat – sie lechzten regelrecht nach den Schreien der Menge, und ryo und Karyu heizten dieser beständig ein.

Düster, geheimnisvoll und treibend führten H.U.G ihr Set anschließend mit "-OKI-" und dem D'ESPAIRSRAY-Klassiker "Marry of the blood" fort. Unklar bleibt, ob ryo zum Ende von "-OKI-" oder zum Beginn von "Marry of the blood" auf fast unheimliche Weise ins Mikro atmete. Fakt ist, dass dies einen nahtlosen und sehr atmosphärischen Übergang zwischen den beiden Songs schuf. Danach ging es musikalisch, aber um einiges fröhlicher weiter: Die Zeit für die Performance der flotten, tanzbaren und verspielten Nummer "Flash dancers" von TAG war gekommen. Dieser Sng, wie schon das Cover zuvor, stellten mittlerweile eine feste Größe im Programm H.U.Gs dar.

Im MC danach durfte das Publikum wieder kräftig Stimme zeigen. Wenig später läuteten die Musiker den neuen Song "BUTTERFLY" ein, der sich hoffnungsvoll und melodisch präsentierte und auf der Leinwand mit einem grafischen Muster unterlegt wurde, das an den Ausschlag von Tönen erinnerte. Das sich daran anschließende ergreifende "LOVE THAT NEVER ENDS" kam mit den Bildern von der Leinwand und seiner starken Message wie eine Hymne gegen den Krieg herüber. Kurz vor Schluss winkte Yokoyama im Rhythmus der Musik mit seinem Arm von einer Seite zur anderen und die Menge folgte ihm. Im darauf folgenden dynamischen "HEART" powerten H.U.G hingegen wieder über die Bühne. ryo legte Karyu seinen Arm auf die Schulter. Nur wenige Augenblicke später tauschte der Gitarrist seinen Platz mit NAOKI und ryo legte dann dem Bassisten seinen Arm auf die Schulter. Die gesamte Zeit über streckten die Fans die Fäuste oder Hände in die Luft.

Im nachfolgenden MC erklärte ryo eine Besonderheit bei der Performance des nächsten Stückes – einem neuen Beitrag –, bei dem das Publikum gefragt war. Dabei überraschte "WHO IS THE ROMEO" mit einem Potpourri aus verschiedensten Klängen und Melodien, die zum Teil auch dissonant wirkten. Im späteren Verlauf des Liedes kam dann auch die Stelle, auf die die Menge zuvor vorbereitet worden war. Auf der Leinwand wurde das Kommando zum Hinhocken gezeigt und wenig später durften alle aus der Hocke heraus nach oben springen. Viel Action gab es dann auch wieder in "DROP" zu sehen. Ein sehr gut mitgehendes Publikum, einen am Rand hockenden NAOKI, später dann auch Karyu, währenddessen ryo mit dem Bassisten schäkerte. Nach einer kurzen Pause in Form eines MCs war dann auch schon die Zeit für "SEEDS", einem weiteren neuen Song und dem letzten vor der Zugabe, gekommen. Auch hier wurde wieder einiges fürs Auge und Ohr geboten: In dem dynamischen Song lehnten sich ryo und Karyu kurz aneinander, später gab es ein sehr gefühlvolles Gitarrensolo zu hören und ryo überzeugte erneut durch seinen gesanglichen Wechsel zwischen Clear-Vocals und Growls.

Nach dem Rückzug der fünf Musiker von der Bühne schallten anfangs noch die üblichen "Encore!"-Rufe durch den Saal, diese wurden aber schnell durch eine Stimme abgelöst, die beständig die drei Buchstaben des Bandnamens buchstabierte. Das Publikum nahm dies prompt auf und daher schallte in der Wartepause fast unentwegt "H-U-G! H-U-G! H-U-G!" durch den finsteren Saal. Etwa sechs Minuten später kehrten die fünf in von ryo entworfenen Tourshirts zurück auf die Bühne. In der Zugabe erfuhren die Fans von H.U.Gs erster One-Man-Tour, H.U.G TOUR 2023 -LOVE THAT NEVER ENDS-, die aus insgesamt sechs Shows bestehen wird. Diese wird am 10. Juni beginnen und am 7. Juli enden. Unterstützt wird das Trio bei der Tour wieder von NAOKI und TAKEO. Musikalisch boten H.U.G in der Zugabe noch einmal Wiederholungen von "WHO IS THE ROMEO", " HEART" und "SEEDS". Fans wie Musiker ließen ein letztes Mal ihre gesamte Energie raus und brachten das One-Man-Live H.U.Gs zu einem schweißtreibenden wie energiegeladenem Abschluss.

Setlist:
01. HUG
02. DON'T DOUBT
03. BLOOD PIN
04. -OKI-
05. Marry of the blood (D'ESPAIRSRAY)
06. Flash dancers (TAG)
07. BUTTERFLY
08. LOVE THAT NEVER ENDS
09. HEART
10. WHO IS THE ROMEO
11. DROP
12. SEEDS

Encore

01. WHO IS THE ROMEO
02. HEART
03. SEEDS

Galerie

Zugehörige Künstler

Zugehörige Events

Datum Event Spielort
  
24/03/20232023-03-24
Live Stream
H.U.G
Spotify O-WEST
Shibuya, Tokyo
Japan
WERBUNG