Konzertbericht

Composers Summit Concert 2018 aus der Tokyo International Forum Hall A

08/05/2019 2019-05-08 04:00:00 JaME 411 Klicks Autor: Mirta Arizola Übersetzer: Jasy

Composers Summit Concert 2018 aus der Tokyo International Forum Hall A

Die Fans wurden mit diesem erinnerunsgträchtigen Konzert in die Welten ihrer Lieblingsserien versetzt.


© Composers Summit Concert 2018
Das Composers Summit Concert 2018 brachte drei der wichtigsten Soundtrack-Komponisten mit einer langen Laufbahn in der Anime, TV, Film und Videospieleindustrie auf die Bühne der Tokyo International Forum Hall A. Go Shiina, Senju Akira und Kajiura Yuki eroberten nacheinander die Bühne, um zu zeigen, warum sie zu den Besten gehören.

Go Shiina


© Composers Summit Concert 2018

Begleitet vom Tokyo New City Orchestra und wandelnd zwischen Liedern, die für Videospiel und für Anime geschrieben wurden, eröffnete Go Shiina sein Set, indem er an seinem Klavier saß und gesanglich von Joelle unterstützt wurde. Sein erster gewählter Song stammte aus dem Spiel GOD EATER 2 RAGE BURST. "Tree of Life" wurde komplett auf Englisch aufgeführt. Joelle performte auch andere Lieder aus der GOD EATER-Serie sowie Lieder aus der Tales of Zestiria-Serie und gemeinsam mit KAORI und KAIDA YURIKO Songs von Demon Slayer: Kimetsu no Yaiba.

Imai Asami war ebenfalls als Gastsängerin vor Ort und sang Lieder wie das düstere und schnelle "World Line" aus dem Anime Steins Gate: Zero und "Hotarubi" aus dem Rollenspiel Tales of Legendia.

Setlist

01. Tree of Life
02. Rebellious Million Arthur - Main Theme -
03. Hotarubi
04. World-Line
05. Journey’s End
06. Kimetsu no Yaiba (Lieder aus der Serie) 
07. Natsukashii Machi
08. GOD EATER 3 (Lieder aus dem Spiel)

Senju Akira


© Composers Summit Concert 2018

Als besonderer Gast des Abends, betrat Komponist Senju Akira die Bühne und begab sich ohne zu zögern zum Podium für den Orchesterdirigenten, was die Aufmerksamkeit auf den Orchesterbereich lenkte. Vor dem Start seines Sets bat er um Applaus für das Orchester. Mit einem wesentlich instrumentalerem Set als dem Vorherigen, ließ Senju Akira das Publikum in die Welt von GUNDAM eintauchen und überraschte zudem noch alle mit einem 10-minütigen Medley aus dem Soundtrack zu Fullmetal Alchemist.

Gerade einmal zwei Lieder wurden von Sängern auf der Bühne dargeboten: "Eternal Light" von Joelle und "BESIDE YOU" mit dem Überraschungsgastsänger Chen Xiangxiang, der für das Event aus China anreiste! Für dieses Lied spielte Senju Akira sogar auf dem Klavier.

Nach einer 10-minütigen Pause, war die Zeit für die letzte Darbietung des Abends gekommen.

Setlist

01. SUPER KEIBA
02. Victory G
03. Fullmetal Alchemist Medley
04. Eternal Light
05. BESIDE YOU
06. Heisei-Shi (Main Theme)
07. Furin Kazan (Main Theme)

Kajiura Yuki


© Composers Summit Concert 2018

Das Bühnenbild wurde für Kajiura Yukis Auftritt ein klein wenig verändert. An ihrem Klavier sitzend, begann Kajiura Yuki ihr Set mit einer Reihe von Liedern aus Sword Art Online, die alle von den Sängerinnen KAORI, KAIDA YURIKO und Joelle dargeboten wurden. Das erste Lied, "welcome to this world", hieß alle in der faszinierenden Musik der Serie willkommen. Diesem folgten "sword land" und "luminous world", die im Publikum, den Wunsch nach dem Überleben und mithilfe der blauen und lilafarbenden Lichter, die die Bühne erleuchteten, ein Gefühl für den Kampf weckten.

Mit einem kurzen MC hieß dann auch Kajiura Yuki selbst alle willkommen und verriet ihnen die Lieder, die sie gerade spielte. Nach einem Lied von Princess Principal und einem weiteren Sword Art Online-Song, ging es in die Welt von Fate/stay night. Dort gesellte sich die Opernsängerin Kasahara Yuri hinzu, und half bei der Performance der Lieder zu Fate/Zero wie "Point Zero" und "the battles is to the strong".

Das Highlight aus Kajiura Yukis Set war aber die Einbeziehung eines Liedes, das schon ewig nicht mehr zu hören war: "salva nos" aus der 2001 gelaufenen Anime-Serie NOIR, für das alle an diesem Abend zum ersten Mal aufstanden. Kasaharas tiefe und kraftvolle Stimme ließ dieses dramatische Lied noch eindringlicher erscheinen und wurde durch ein herausragendes Geigensolo und rote und gelbe über die Bühne tanzende Lichter veredelt.

Bevor das letzte Lied angestimmt wurde, sprach Kajiura Yuki über ihre Gefühle und dass sie wahrscheinlich diejenige war, die am aufgeregtesten war, dabei zu sein und Spaß zu haben. Sie erwähnte ebenfalls, dass dies auch das erste Mal sei, dass sie mit einem Dirigenten auf der Bühne spiele und kündigte für 2019 eine landesweite Tour mit ihrem FictionJuntion-Projekt an, zudem es zu einem späteren Zeitpunkt mehr Infos geben soll.

Die Show endete mit "maybe tomorrow" aus dem Spiel Xenosaga III. Wie die Komponistin erklärte, war dies ein Lied über die Hoffnung auf den kommenden Tag und eine Erinnerung daran, dass nichts für immer verloren oder schlecht ist.

Bevor der Abend zu einem Ende kam, kamen alle Komponisten und Bandmitglieder noch einmal auf die Bühne und verbeugten sich ein letztes Mal dankbar vor ihrem Publikum.

Setlist

01. welcome to this world
02. sword land
03. luminous sword
04. moonlight melody
05. longing
06. Point Zero
07. lancer and assassin
08. the battles is to the strong
09. salva nos
10. maybe tomorrow
WERBUNG

Galerie

Zugehörige Künstler

WERBUNG