Anisong World Matsuri ~Japan Kawaii Live~ auf der Anime Expo 2017

konzertbericht - 01.09.2018 06:00

Alle wurden eins, als der Veranstaltungsort von Stablichtern erhellt wurde.

Noch bevor die Anime Expo offiziell begann, wurde den Fans am Tag 0 ein großartiges Konzert geboten. Anisong World Matsuri ~Japan Kawaii Live~ wurde am Freitag, dem 30. Juni, im Microsoft Theater abgehalten, und beinhaltete Auftritte von THE IDOLM@STER CINDERELLA GIRLS, Wake Up, Girls !, JUNNA und Suzuki Minori von Walküre sowie Aqours.

THE IDOLM@STER CINDERELLA GIRLS

THE IDOLM@STER CINDERELLA GIRLS
© Anisong World Matsuri

Bevor die Mädchen auf der Bühne erschienen, probten die Fans bereits ihre Fan-Gesänge. Dies allein bereitete das Publikum bereits auf einen guten Start in das Konzert vor, um die Energieniveaus aller zu erhöhen und die Atmosphäre aufzuheizen für das, was kommen sollte. Die Eröffnungsnummer war "Star!!", das Opening Theme von ihrem Anime THE IDOLM@STER CINDERELLA GIRLS.

Beim ersten MC machten die Mitglieder ihre Einführungen. Yoshimura Haruka sammelte die meisten Jubelrufe wegen ihres niedlichen "Ya-ho!"-Rufs zu den Fans. Danach haben die Mitglieder ein paar Szenen aus ihrem Anime nachgespielt. Sie beschlossen ihre Auftritte mit "Onegai! Cinderella", das sowohl im Anime als auch im Mobile-Spiel für THE IDOLM@STER CINDERELLA GIRLS erschien. Dies war das Lied, auf das die Zuschauer warteten, was durch das Springen und Gejubel zu dem Lied während der Aufführung bewiesen wurde.

Setlist

01. Star!!
02. GOIN’!!
MC
03. Yumeiro Harmony
04. Yes! Party Time!!
MC
05. Onegai! Cinderella

Wake Up, Girls !

Wake Up, Girls !
© Anisong World Matsuri

Die nächste Gruppe für den Auftritt war Wake Up, Girls !, und die gesamte siebenköpfige Besetzung erschien. Zum ersten Lied "Tachiagare!" hatte das gesamte Publikum ihre Stablichter auf grün und blau eingestellt. Gleich darauf zeigten die Mädchen einen Auftritt mit "Shoujo koukyou kyoku" auf, der eine der besten Choreografien aller ihrer Auftritte hatte. Die Art und Weise, in der sie in verschiedene Teile der Choreografie aufgeteilt wurden, nutzten die Mitglieder und die Bühne, um ein Spektakel einer Performance abzuliefern.

Es war während des ersten MC, wo das Publikum Tribut zahlte. Und als jedes Mitglied seine Einführung gab, änderte das Publikum die Farbe der Stablichter um sie an die Image-Farbe jedes Mitglieds anzupassen. Sie spielten "7 Girls War", das ursprünglich nur als Opening für die dritte Episode verwendet wurde, aber schließlich zum Opening Theme für alle Episoden auf der DVD und Blu-ray wurde. Während jeder ihrer Auftritte waren die Mitglieder überschwänglich. Es war einfach unglaublich zu sehen, wie die Fans die Farbe ihrer Stablichter zu jeder Performance veränderten.

Setlist

01. Tachiagare!
02. Shoujo koukyou kyoku
MC
03. Koi? De ai? De boukun desu!
MC
04. Beyond the Bottom
05. 7 Girls War
MC
06. Gokujo Smile

JUNNA und Suzuki Minori von Walküre

JUNNA und Suzuki Minori von Walküre
© Anisong World Matsuri

Nach einer Pause änderte sich die Stimmung komplett in ein langsameres, aber wirkungsvolleres Tempo. Nur zwei Mitglieder von Walküre waren anwesend: JUNNA und Suzuki Minori. Sie spielten Songs zu ihrem Anime Macross Delta. Als die Intro-Musik zu "Ikenai Borderline" begann, begann die Menge "Oy!" zu jubeln, bevor sie anfingen zu singen.

Da Walküre zum ersten Mal außerhalb Japans auftraten und nur zwei Mitglieder die Gruppe von fünf repräsentieren konnten, taten sie ihr Bestes, um das Publikum anzusprechen, indem sie Englisch während ihrer MCs benutzten. Minori fragte die Menge, wo man in Los Angeles essen kann. Als die Menge die Antworten rief, erwähnte Minori die übliche Antwort der meisten Künstler: In-N-Out.

Setlist

01. Koi! Halation THE WAR
02. Ikenai Borderline
MC
03. Bokura no senjo
04. Ichido dake no koi nara
MC
05. Run ga pikatto hikattara

Aqours

Aqours
© Anisong World Matsuri

Gerade als man nicht denken konnte, dass die Acts verrückter werden könnten - wer hätte das gedacht - waren Aqours der nächste Performer. Sie eröffneten mit einer Videovorstellung der Mitglieder und deren Charakter-Counterparts aus dem Anime Love Live! Sunshine!!. Das erste Lied "Aozora Jumping Heart" ließ die Menge aufhorchen, als sie sahen, wie die Mädchen die Choreografie des Musikvideos zu dem Anime, der im Hintergrund spielte, performten. Obwohl es nur das erste Lied war, konnte man schon die Energie spüren, die das Publikum abgab.

Während der MC-Abschnitte war es eine angenehme Überraschung, zu sehen, wie sowohl Aida Rikako als auch Suwa Nanaka auf Englisch übersetzen, was ihre Mitglieder sagten. Sobald die Intro-Musik zu ihrem Debüt-Song "Kimino kokorowa kagayaiterukai?" begann, brach die Menge in Jubel aus. Mit jedem Song wurde das Energieniveau des Publikums immer höher.

Aqours' letztes Lied war "Yume katuaruyori yume utaou", und sie holten Pom-Poms für die Choreographie heraus. Als das Lied endete, warfen die Mitglieder ihre Pom-Poms zu den Fans vor der Bühne und verließen diese. Die Fans wollten mehr und riefen "Encore, encore, encore", aber ohne Erfolg. Dennoch brachten Aqours die meiste Energie aus den Fans heraus und waren ein großartiger Weg, das Konzert zu beenden. Wie das Sprichwort sagt: "Das Beste für den Schluss aufheben."

Setlist

01. Aozora Jumping Heart
MC
02. Kimino kokorowa kagayaiterukai?
03. Koini naritai AQUARIUM
04. MIRAI TICKET
MC
05. Yume kataruyori yume utaou
künstler
konzerte und events
Wake Up, Girls ! 30/06

JUNNA   Minori Suzuki   THE IDOLM@STER CINDERELLA GIRLS   Wake Up, Girls !  
Los Angeles, CA - United States of America
Microsoft Theater
Suzuki Konomi 01/07

ALI PROJECT   angela   GARNiDELiA   Mashiro Ayano   Minori Chihara   Suzuki Konomi  
Los Angeles, CA - United States of America
Microsoft Theater
Kommentare
blog comments powered by Disqus
galerie
anzeigen
  • SYNC NETWORK JAPAN
  • euroWH
  • Chaotic Harmony