Interview mit PLASTICZOOMS

interview - 09.02.2017 11:00

Die Band beantwortet Fragen zu ihrem gerade erschienenen Album und ihrer bevorstehenden Europa-Tournee.

Die Post Punk/New Wave Band PLASTICZOOMS hat kürzlich ihr gleichnamiges Album "PLASTICZOOMS" veröffentlicht und wird in wenigen Tagen zu ihrer zweiten Europatournee aufbrechen. Bevor es am 24. und 25. Februar in Berlin losgeht, hat die Band für euch einige Fragen beantwortet.


Vielen Dank, dass ihr euch Zeit für dieses Interview nehmt! Auch wenn das das zweite Mal ist, dass ihr mit uns sprecht, stellt euch doch noch mal kurz vor!

Sho: Hi, wir sind PLASTICZOOMS. PLASTICZOOMS ist die aktuell angesagte Post Punk Band! Ich bin Sho, der Sänger und Komponist.
Jun: Ich bin Jun, der Bassist.
Tom: Ich bin Tom, ich spiele Gitarre.

"Mehr Dance Tracks und mehr Songs mit viel Energie und Spannung", das war euer Ziel nach "Veiled Eyes". Glaubt ihr, dass ihr das erreicht habt mit eurem neuen Album "PLASTICZOOMS", das am 11. Januar veröffentlicht wurde?

Sho: Ja, wir konnten das endlich erreichen! Ihr werdet euch das doch ganz bestimmt anhören, oder?

Da das Album den gleichen Namen trägt wie eure Band, würdet ihr sagen, dass dieses Album die "Essenz von PLASTICZOOMS" ist? Fasst es eure momentanen Fähigkeiten und alles, was ihr musikalisch ausdrücken möchtet, zusammen?

Sho: Ganz genau, ja. Dieses Album enthält die Essenz all unserer vorangegangenen Werke. Es ist wie ein Upgrade für alles, was wir bisher gemacht haben.

Gibt es irgendwelche sehr persönlichen Songs auf dem Album?

Sho: All unsere Songs enthalten persönliche Gefühle. Das ist einfach unser Stil.

Ein Lied trägt den deutschen Titel "Breitenbach". Bitte erzählt uns die Geschichte dieses Songs und worum es darin geht!

Sho: "Breitenbachplatz" war die Station in der Nähe meiner Wohnung, als ich in Berlin gelebt habe. Der Song erzählt eine traurige Geschichte, die mir passiert ist, als ich zu dieser Zeit dort gelebt habe.

Hat der Song "U12" eine Verbindung zu der gleichnamigen U-Bahnlinie in Berlin?

Sho: Selbstverständlich! Ich bin wirklich gerne mit der U12 gefahren. Als ich in Richtung Warschauer Straße (Anm.: eine U-Bahnstation im Nachtleben-Viertel) unterwegs war, sind mir die Ideen für diesen Song gekommen.

"HIGHWAY" habt ihr für euer aktuelles Musikvideo ausgewählt. Warum habt ihr euch dafür entschieden? Und wie kam die Kollaboration mit Matsutake Hideki und Michiko London Koshino zustande?

Sho: Wir haben "HIGHWAY" ausgesucht, weil es ein symbolisches Lied für dieses Album ist. Es ist besonders eingängig. Das Timing für die Videoproduktion war ausgesprochen gut. Letztes Jahr wurde ich für die Modenschau von Michiko London Koshino gecastet. Das war der Auslöser für diese Zusammenarbeit – danach hatten wir auch einige wichtige Treffen, so auch mit Matsutake Hideki. Das Musikvideo hat uns aufs Neue gezeigt, dass es eine Menge Leute gibt, die uns unterstützen.

Eure zweite Europatournee startet in Kürze. Dieses Mal werdet ihr noch mehr Orte besuchen als beim letzten Mal. Worauf freut ihr euch ganz besonders?

Sho: Als ich die Songs für das Album geschrieben habe, habe ich sie unter der Prämisse produziert, sie auf einer neuen Europatour zu spielen. Ich freue mich also ganz besonders darauf, welche Art Reaktionen sie überall beim Publikum hervorrufen werden.

Ihr werdet auch in eure geliebte Stadt Berlin zurückkommen. Was können die Leute von euren beiden Konzerten am 24. und 25. Februar erwarten?

Sho: Ganz viel Energie. Und vielleicht werdet ihr ein Wunder erleben können. Ich hab da so eine Vorahnung.

Da ihr gemeinsam mit der Electroband Autist auf der Bühne stehen werdet, ist das der erste Schritt zu der Kollaboration, die ihr euch erträumt habt?

Sho: Autist ist eine unserer absoluten Lieblingsbands. Ehrlich gesagt, haben wir noch ein paar mehr Neuigkeiten bezüglich einer Zusammenarbeit. Also seid aufmerksam und verpasst sie bitte nicht!

Werden eure Shows auf Conventions in irgendeiner Weise anders sein als eure normalen Auftritte in Clubs?

Sho: Ihr werdet überall die gleiche PLASTICZOOMS-Erfahrung haben!

Da ihr viele Städte und Länder zum ersten Mal besuchen werdet, erwartet ihr, dass ihr an all diesen Orten neue künstlerische Einflüsse bekommt?

Sho: Natürlich. Aber wir werden unser Möglichstes tun müssen, um all das vollständig verstehen und in uns aufnehmen zu können – bezogen aufs Musik machen und auf die Lebensart.

Habt ihr Pläne, erneut längere Zeit im Ausland zu verbringen, wie ihr das mit eurem Jahr in Berlin gemacht habt? Wo würdet ihr gern mal für längere Zeit hingehen?

Sho: Momentan habe ich keine Pläne, erneut längere Zeit im Ausland zu bleiben. Aber ich habe Interesse an einem Leben in New York. Obwohl ich auch gern wieder in Berlin wohnen würde.

Zum Abschluss des Interviews, stellt euch doch bitte mal vor, wie ihr in fünf Jahren sein werdet. Wo seid ihr und was macht ihr?

Sho: Absolut keine Ahnung! Ich hoffe, dass ich in der Zukunft ein gutes Leben in Japan und im Ausland haben werde.
Tom: Ich denke, ich werde irgendwo sein und Gitarre spielen.
Jun: Ich kann mir das nicht vorstellen, aber ich denke, es wird viele Möglichkeiten und Begegnungen für uns geben in diesen fünf Jahren. Ich möchte diesen Möglichkeiten leichtfüßig entgegen gehen.

Danke sehr für dieses Interview! Bitte richtet am Ende noch ein paar Worte an unsere Leser!

Sho: Bitte kommt zu unseren Shows und tanzt zusammen mit uns! Was Berlin betrifft, liegen beide Clubs – das Monarch und das Urban Spree – auf der U-Bahnlinie "U12", also bitte kommt unbedingt vorbei!
Jun: Das neue Album beinhaltet zwei Tracks mit deutschen Titeln. Ich würde mich freuen, wenn das euer Interesse steigern würde!
Tom: Hört euch das Album an. Es ist großartig. Und bitte kommt zu unseren Konzerten!


PLASTICZOOMS werden vier Konzerte in Deutschland spielen: Am 24. Februar in Berlin (Urban Spree, Event mit drei anderen Künstlern), am 25. Februar in Berlin (Monarch), am 8. März in Köln (Blue Shell, zusammen mit SCARGOT) und am 7. April in Hamburg (Astra Stube). Alle Informationen und Tickets gibt es auf der Website von HIGHFeeL.
items
künstler
konzerte und events
PLASTICZOOMS 24/02

PLASTICZOOMS
Berlin - Germany
Urban Spree
PLASTICZOOMS 25/02

PLASTICZOOMS
Berlin - Germany
Monarch
PLASTICZOOMS 08/03

PLASTICZOOMS
Cologne - Germany
Blue Shell
PLASTICZOOMS 07/04

PLASTICZOOMS
Hamburg - Germany
Astra Stube
Kommentare
blog comments powered by Disqus
anzeigen